Gewandmeisterin
zertifizierte Prana-Anwenderin und Prana-Lehrerin nach Choa Kok Sui

Yoga-Lehrerin für Sri Sai Prana Yoga

 


Wenn Sie diesen Text lesen können...
wurden Sie auf eine Ersatzseite meiner Homepage umgeleitet, die nur eine Zusammenfassung der Text-Inhalte bietet.
Die eigentliche Homepage ist eine FLASH-Seite. Um die vollständigen Seiteninhalte mit Bildern betrachten zu können,
müssen Sie in Ihrem Browser sowohl JAVA-SCRIPT als auch das FLASH-Plugin aktivieren, bzw. letzteres aktualisieren.
Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Download aktuelles Flash-Plugin


Hier sehen Sie einen Seitenüberblick zu meiner Homepage:

 

 

Atelier für textile Gestaltung mit Pflanzenfarben

 

Portrait
Farben
— Welt der Farben
— Pflanzenfarben
— Pflanzenfarben und Geomantie (Feng Shui)
Textile Gestaltung
— Naturkissen

—— Sitzkissen

—— Meditationskissen

—— Augenkissen

—— Klangschalenkissen

—— Chakrakissen

—— Kristall-Etuis

—— Buchweizenspelz
— pflanzengefärbte Seiden-Energietücher
— Frisierumhänge
Netzwerk
Kontakt
Impressum

 

 

Pranic Healing nach Choa Kok Sui

 

Weitere Informationen finden Sie unter:

www.prana-heilung.de

 


Sri Sai Prana Yoga

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

Atelier für textile Gestaltung mit Pflanzenfarben

Portrait
Ellen Weeder, geboren 1961 in Frankfurt am Main.
Gewandmeisterin und Herrenschneidermeisterin mit mehrjähriger Erfahrung an verschiedenen Theatern und Freilichtbühnen.

seit 1996
freischaffende Tätigkeit im eigenen Atelier -
intensive Auseinandersetzung mit dem Thema FARBE und seine Bedeutung und ganzheitliche Wirkung auf den Menschen.
seit 1999
inspiriert durch den Pflanzenfarbenimpuls Rudolf Steiners (1911), Beginn und eigene Forschung mit Pflanzenfarben zu färben.
Beschäftigung und Forschung zur therapeutischen Wirkung von Pflanzenfarben.
2002
Weiterbildung in Grundlagen der östlichen Geomantie (Feng Shui).
seit 2005
Studium des Pranic-Healing (Prana-Heilung) nach Choa Kok Sui
Zertifizierte Prana-Anwenderin
Autorisierte Prana-Lehrerin (2011-2015)

 


Farben

Welt der Farben
Das Wissen um die Wirkungen und Kräfte von Farben reicht sehr weit in der Menschheitsgeschichte zurück. Schon die alten Ägypter

(um 3.000 v. Chr.) nutzten die Heilkräfte von Farben, indem sie z.B. in eigens dafür vorgesehenen Räumen, farbige Tücher vor

Öffnungen mit starkem Sonnenlichteinfall hängten. Man hielt sich daraufhin eine bestimmte Zeit lang in diesen farbdurchfluteten Kammern

auf, um sich mit dem farbigen Licht aufzutanken - und dabei körperliche, seelische und geistige Kräftigung zu erfahren. Farben haben

schon immer zu allen Zeiten und in den unterschiedlichsten Kulturräumen eine große Rolle gespielt, ihre Bedeutung für uns Menschen

gehört untrennbar zu unserem Leben. Farben berühren unseren Körper, unsere Seele und unseren Geist, auch wenn wir oftmals keine

direkte, bewußte Wahrnehmung davon haben. Die Wirkung von Farben auf den Menschen hat erstmals Johann Wolfgang von Goethe

(1810) in seiner Farbenlehre beschrieben. So spricht er u.a. von der ‚sinnlich-sittlichen Wirkung der Farbe’. Das Zusammenspiel unserer

verschiedenen Sinnesorgane ermöglicht uns die Wahrnehmung und Aufnahme von Farbe: über unsere Augen, über unsere Haut

(z.B. durch das Tragen farbiger Kleidung), durch das Essen und Trinken unserer Nahrung, über unsere feineren Sinne (z.B. durch

Verweilen in farbig gestalteten Räumen), über unser feinstoffliches Wahrnehmungsfeld (Aura).


PflanzenFarben
Eine besondere Bedeutung in der Farbenwelt haben die Pflanzenfarben. Sie kommen aus dem lebendigen Pflanzenreich und werden

gewonnen aus Wurzeln, Blättern, Blüten und Rinden. Pflanzenfarben besitzen eine besondere Lichtkraft und sind Träger von Lebensenergie

(Prana, Chi, Orgon, Pneuma, Od etc.). Die Pflanze nimmt kosmische Kräfte als Sonnenlicht und Wärme auf (Lichtleben der Pflanze) und

verwandelt diese während des Wachstums u.a. in ätherische Öle und Farbstoffe. Die Heilkräfte von Pflanzen finden hier einen Bezug.

Es ist historisch belegt, daß viele Färbepflanzen auch zu medizinischen Zwecken eingesetzt wurden. Als ‚lebendige’ Farben haben

Pflanzenfarben eine kraftvolle, wohltuende Ausstrahlung auf den Menschen und seine, ihn umgebenden Lebensräume. In jedem

Pflanzenfarbton schwingt immer gleichzeitig auch sein Komplementärton mit – d.h. das Auge wird durch Pflanzenfarben umfassend lebendig

berührt. So werden nicht nur die Farbzapfen, die zuständig sind für das Wahrnehmen von Farben im Auge aktiviert, sondern gleichzeitig

auch die Stabzellen, zuständig für das Hell- Dunkel-Sehen des Auges. Chemische Farben, die alle aus Erdöl/Teer gewonnen werden,

können das nicht, da sie in diesem Sinne nur die farbreflektorischen Zapfenzellen der Augennetzhaut anregen können: das Auge wird einseitig,

unvollkommen berührt. Es ist möglich, daß Pflanzenfarben in der Zukunft eine neue Aufgabe als ‚Heilmittel’ erfüllen.

So können z.B. Textilien, die mit Pflanzenfarben veredelt wurden, in ihrer Wirkweise sowohl in der Kleidung, als auch in der Raumgestaltung

eine bedeutsame Rolle einnehmen.


Veredelung mit Pflanzenfarben – Lebendige Schöpferkraft der Natur:
Die Kunst des Färbens mit Pflanzen auf Textilien steht in einer langen Tradition der geschichtlichen Entwicklung des Menschen.

Früheste Funde gefärbter Textilien stammen aus prähistorischer Zeit primitiver Völker, sowie aus Ägypten (vor 3.200 v.Chr.) und

Mesopotamien (Sumerer). Bis 1834 standen den Färbern nur pflanzliche und mineralische Farbstoffe zur Verfügung, die dann schnell

durch die Erfindung der synthetischen Farbstoffe, gewonnen aus Teer und Erdöl, abgelöst wurden. Die künstlerische und handwerkliche

Arbeit des Pflanzenfärbens, die sehr umfangreich ist und viel Aufwand und Erfahrung erfordert, zeigt sich durch ein lebendiges Farbenspiel

innerhalb eines Farbtones. In jeder Pflanzenfarbe schwingt immer auch ein Beiton aus dem Komplementärbereich mit – wohltuend und

kraftvoll verströmt sich die Natur, indem sich der spezielle Charakter der jeweiligen Pflanze zum Ausdruck bringt. Feinste Farbnuancierungen

entstehen jedesmal aufs Neue, indem in mehreren Schichten (wie beim lasierenden Malen) übereinander gefärbt wird. Frische oder getrocknete

Pflanzenteile werden in großen Töpfen mit Wasser nach bestimmten Rezepturen ausgekocht und der Stoff dann in diesem Pflanzensud von

Hand gefärbt. Jede Pflanze besitzt ihr eigenes Färbeverhalten und muß individuell behandelt werden. Es werden von mir keine, die Umwelt

belastenden Metallsalze (z.B. Chrom- oder Zinnsalze) im Färbeprozeß eingesetzt. Gleichzeitig ist das Färben mit Pflanzen auch immer ein

Veredelungsprozeß für die Faser.


Pflanzenfarben und Geomantie (Feng Shui)
Die Tradition der Geomantie, Geo = Erde, Mantik = Schau- und Interpretationskunst, ist eine ganzheitliche, alte Erfahrungswissenschaft,

die die geistige und energetische Qualität eines Ortes zu erfassen sucht. Sie strebt danach, Zusammenhänge zu erforschen und zu

verstehen, die bestehen zwischen dem Menschen (Wohnen) und seiner Umgebung (Natur) und diese in der Planung und Gestaltung von

Lebensräumen unterstützend und nährend für Körper, Seele und Geist wirksam werden zu lassen.

Die Umwelt (Natur) prägt den Menschen – der Mensch prägt seine Umwelt. In der Geomantie spricht sich das Bedürfnis aus, Lebenskräfte

(Chi, Prana, Orgon, Äther, Od, Pneuma etc.) in die Gestaltung von Lebensräumen mit einzubeziehen. Da wir durchschnittlich etwa

70 % unseres Lebens in geschlossenen Räumen verbringen, macht es Sinn, gerade auch in unseren eigenen vier Wänden eine Atmosphäre

zu schaffen, in der die Lebenskräfte in einem Raum wohltuend stimuliert und bewegt werden und als aufbauende Kraft dem Menschen dienen

können. Im geomantischen System der Chinesen, dem Feng Shui, finden wir eine alte Tradition, wo dieses Wissen schon sehr lange Anwendung

findet, ebenso in der alten indischen Lehre vom gesunden Bauen und Wohnen, dem Vastu. Wie wir bereits wissen, sind Pflanzenfarben

Träger von Lebensenergie und dadurch hervorragend geeignet, den Energiefluß in einem Raum zu unterstützen. In diesem Sinne können

meine pflanzenveredelten Energiekissen optimal auch als Feng Shui-Hilfsmittel eingesetzt werden, den Chi-Fluß in einem Raum günstig

verändern, daß Chi bewahren, wohltuend konzentrieren und bewegen. Durch die, den Pflanzenfarben innewohnenden Ätherkräfte, geben

die im Raum plazierten ‚Feng Shui-Kissen’ selber Chi an den Raum ab und sind somit imstande einen Raum mit Energie (Chi) aufzuladen und

auch Raumecken (Sha) auszugleichen. Die Kissen sind u.a. auch hervorragend geeignet, das Zentrum in einem Raum zu stärken und dem

verbindenden Element Erde einen starken Ausdruck zu verleihen. Dies kann durch eine entsprechende Farbwahl mit Terracotta- und Gelbtönen

noch verstärkt werden. Für einen optimalen Energiefluß habe ich die Kissen mit abgerundeten Ecken gestaltet. Diese Naturkissen sind eine

ästhetische Augenweide in einem gestalteten Raum.


Textile Gestaltung

Naturkissen

Die wohltuende, harmonisierende Wirkung von Pflanzenfarben in gestalteten Räumen können wir mit unseren feineren Sinnen „erspüren“.

Meine edlen Naturkissen und Energiekissen finden Beachtung als künstlerisches Werk, insbesondere auch in der Raumgestaltung nach

geomantischen Gesichtspunkten und seinem östlichen Bruder, dem Feng Shui.

Mit Pflanzenfarben veredelte Kissen haben eine lebendige und schützende Ausstrahlung. Als pflanzengefärbte Meditationskissen unterstützen sie

auf harmonische Weise die Meditation und tiefe Entspannung und spenden der Aura Schutz und Stärke.

Sie lassen einen Raum atmen und verleihen ihm dadurch eine besondere Atmosphäre.

Sie werden zu wahren Energiespendern in einem Raum, da Pflanzenfarben Träger von Lebensenergie sind.

Die von mir gestalteten Kissen sind aus einem hochwertigen Möbelsamt (reine Baumwolle) und Damast gearbeitet und mit Pflanzenfarben

veredelt. Beide Naturstoffe sind frei von jeglicher Textilausrüstung.Das separate Innenkissen ist gearbeitet aus einem Baumwollsatin und

hat eine angenehme Füllung aus Bio-Buchweizenspelzen.

Gerne kreiere ich Ihre persönlichen Energiekissen für Ihre Räume und für Ihr persönliches Wohlbefinden:
— handwerklich hochwertig gearbeitete Unikate
— im eigenen Künstleratelier handgefärbt und veredelt mit Pflanzenfarben
— individuelle Gestaltung in vielen verschiedenen Formen, Farben und Größen.

Sie sind vielseitig einsetzbar:
— Ruhe-, Schlaf-, Meditationskissen
— Bodensitzkissen, Sofakissen
— für stilvolles, gesundes Wohnen
— für Harmonie, Entspannung, Meditation und Yoga
— für Therapie-, Ruhe- und Meditationsräume
— entlastend und wohltuend für Gelenke und Wirbelsäule
— Stützkissen für Kopf, Nacken, Rücken, Beine und die Arbeit am PC
— Klangschalenkissen, Chakrakissen
— Kristall-Etuis
— Augenkissen, gefüllt mit Bio-Amaranth


Das Besondere an Buchweizenspelz:
Buchweizenspelz ist besonders feinkörnig und passt sich dadurch optimal der Körperform an, bei hoher Formstabilität. Diese wird bewirkt

durch die Dreiecksform, wie sie auch die Buchecker besitzt. Buchweizenspelz ist daher druckelastisch und auch besonders gut geeignet

für Kleinkinder, die noch eine weiche Knochenstruktur haben. Buchweizenspelz atmet natürlich und fördert die Gesundheit. Die körpereigene

Wärme wird vom Buchweizenspelz schnell aufgenommen und perfekt an den Körper zurückgegeben. Buchweizenspelz raschelt angenehm

leise und ist sehr langlebig.


Pflege:
Wie alles Schöne und Besondere, benötigen die Naturkissen eine aufmerksame, aber unkomplizierte Pflege. Um die Qualitäten zu erhalten,

empfehle ich, die Kissenhülle auf links zu waschen. Bitte nur Handwäsche bei 30° mit einem milden Bio-Waschmittel und ohne starkes Rubbeln.

Trocknen an der Luft – bitte keinen Trockner benutzen. Vermeiden Sie direktes, volles Sonnenlicht, dies schützt die Farben.

Bitte keine Trockenreinigung. Diese Pflege gilt auch für die Seidentücher.

 

Augenkissen

handgefärbt mit Pflanzenfarben
- reine Seide
- gefüllt mit feinem BIO-Amaranthkorn

 

Dieses Augenkissen ist ein wohltuender Begleiter nach der Arbeit am PC oder nach einer langen Autofahrt, beim Yoga, unterwegs, bei der Meditation,

zur Tiefenentspannung, nach einem Sonnenbad, beim Ruhen nach einer Massage u.v.a.m. Einfach auf die geschlossenen Augen auflegen.
Die ergodynamische Form des Kissens und die Feinkörnigkeit des Amaranth-Samenkorns bewirken eine optimale Anpassung an die Augenpartie,

so dass die Augen vollständig abgedunkelt werden. Amaranth besitzt eine natürlich kühlende Eigenschaft die gesteigert werden kann, wenn man das

Kissen vor der Anwendung kurze Zeit in den Kühlschrank legt. Das sanfte Gewicht des Amaranth entspannt die Augenmuskeln.
Das Amaranth-Augenkissen hat eine kühlende Seite aus reiner Seide und eine ‚wärmere’ Seite aus reinem Baumwollsamt, so kann je nach individuellem

Bedarf und Befinden gewechselt werden. Der Stoff ist mit Farben aus Pflanzen veredelt. Pflanzenfarben besitzen eine besondere ‚Lichtkraft’ und haben

eine harmonisierende, aufbauende Wirkung auf den Menschen.
Die Farbe BLAU wurde bewusst gewählt. Das kühle, frische BLAU führt zu Ruhe und Entspannung, wirkt schmerzlindernd und kann sogar helfen,
Fieber zu senken – mit seiner stillen Kraft wirkt es auch ausgleichend bei Stress-Symptomen.
In seiner harmonischen Abstimmung ist das Augenkissen ideal zur täglichen Augenentspannung.
Es beruhigt müde, brennende, geschwollene Augen, schafft Linderung bei Augendruck, Augenflimmern und Augenzucken durch Überlastung.

Nach einem anstrengenden Tag wirkt es regenerierend und kann auch bei Migräne und Kopfschmerz unterstützend aufgelegt werden.
Das Augenkissen ersetzt nicht den Weg zum Arzt oder Heilpraktiker bei ernsthaften Augenerkrankungssymptomen.

 

Kristall-Etuis

Kristall-Etuis für Laser-Kristalle und Aktivatoren, dick gefüttert mit wattierter Stepp-Seide und Klett-Verschluss.
Extra Verstärkung für Laserspitze. Die Kristalle können direkt in das Etui gegeben werden.
Sondergrößen auf Anfrage.


Seiden-Energietücher

Diese wertvollen Seiden-Energietücher werden von mir in aufwendiger Handarbeit mit Pflanzenfarben veredelt und energetisiert.

Die Farben gewinne ich aus Wurzeln, Stengeln, Blüten, Blättern und Rinden verschiedener Färbepflanzen. Der unikate Charakter

der Tücher entsteht, indem in mehreren Schichten, wie beim lasierenden Malen, übereinander gefärbt wird. Die Kunst des Pflanzen-

färbens lässt immer wieder neue Farbnuancen entstehen, ein lebendiges Farbenspiel, das keine Grenzen kennt.

Pflanzenfarben besitzen eine besondere Lichtkraft und sind Träger von Lebensenergie (Prana). Sie haben eine aufbauende,

harmonisierende und schützende Ausstrahlung auf den Menschen und auch auf Tiere. Diese Wirkung wird verstärkt durch einen

Energetisierungsprozess, den ich mit einer eigenen Färbemethode im Laufe der Jahre entwickeln durfte.

Diese pflanzengefärbten Seiden-Energietücher strahlen ein hohes Energieniveau aus und sind sehr empfehlenswert für Meditation, Therapie und

Farbheilung, als nährende Farbquelle und Accessoire für Ihre Kleidung, wie auch zur Dekoration und Energetisierung von Räumen.

Durch Forschung und Erfahrungen mit Geopathologen und Heilpraktikern hat sich bei den Seiden-Energietüchern eine abschirmende Wirkung

von geopathogenen, das heisst krankmachenden Erdstrahlen wie Wasseradern, Verwerfungen, Hartmann- und Currygitternetzen gezeigt.

Grössen der Seidenenergietücher: 180x90cm und 220x140cm

Frisierumhänge
Diese reinseidenen Frisier- und Schneideumhänge, veredelt und energetisiert mit Pflanzenfarben, sind ein wertvoller und

unterstützender Begleiter für die einfühlsame, ganzheitlich orientierte Haararbeit von NaturfriseurInnen und Haut- und HaarpraktikerInnen.

In aufwendiger Handarbeit gewinne ich die Pflanzenfarben aus Wurzeln, Stengeln, Blüten, Blättern und Rinden und färbe dann

in mehreren

Schichten übereinander, wie beim lasierenden Malen. Die Kunst des Pflanzenfärbens lässt immer wieder

neue Farbnuancen entstehen –

ein lebendiges Farbenspiel, das keine Grenzen kennt.

Pflanzenfarben besitzen eine besondere ‚Lichtkraft’ und sind Träger von Lebensenergie (Prana).

Sie haben eine aufbauende und

harmonisierende Ausstrahlung auf den Menschen (siehe bitte dazu auch Text von Seiden-Energietüchern).

Pflanzenfarben sind energetisch besonders wirksam, denn sie schützen und stärken die Aura, das den Körper umgebende,

feinstoffliche Energiefeld.

In diesem Sinne unterstützen die Seiden-Umhänge in idealer Weise meditatives, achtsames und klärendes Haareschneiden –

die sensible und integrale Haararbeit mit und am Kunden.

Sie können die Umhänge dekorativ auf Bügeln präsentieren, oder mit den Schlaufen platzsparend an Wandhaken aufhängen –

in jedem Fall ist die wohltuende, energetisierende Ausstrahlung der Pflanzenfarben in den Raum hinein angenehm spürbar.

Ich empfehle, die Umhänge auf links zu hängen, dies schützt die Farben. Bitte pralle Sonne vermeiden.

Für die Pflege siehe Text Seiden-Energietücher.

Jeder Frisierumhang aus reinem Seidentwill wird einzeln von mir gefärbt und dann hochwertig gestaltet und hat dadurch unikaten Charakter.

Bitte nennen Sie mir Ihre individuellen Farbwünsche.

Die verstellbare Halspartie ist mit goldenen Ösen und einem Haken gestaltet, sodaß die entsprechende Halsweite

einfach und bequem angepasst werden kann.




Netzwerk

www.estudiodesign.de
www.fengshui-raumklang.de
www.kremer-pigmente.de
www.naturstoff.de
www.prana-heilung.de

www.gaiana.de

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


 

 

 

 

Rechtliche Hinweise

Rechtssicherheit für Prana-Anwender, die nicht Arzt oder Heilpraktiker sind:

Mit Urteil des Bundesverfassungsgerichtes vom 2.3.2004 (AZ: 1 BvR 784/03), ist für geistiges und spirituelles Heilen keine Zulassung nach dem Heilpraktiker-
gesetz erforderlich. Der Geistheiler darf sogar die Hände auflegen, um die Selbstheilungskräfte des Klienten durch Übertragen von positiver Energie allgemein

und auf Zielorgane zu aktivieren. Dies gilt insbesondere für den Prana-Anwender, der ja den Patienten nicht berührt. Ärztliche Fachkenntnisse über Anatomie,
Physiologie, Pathophysiologie sind nicht vorausgesetzt erforderlich, aber in einem bestimmten Rahmen durchaus sinnvoll.
Deshalb sollte jeder Prana-Anwender auch die Möglichkeit weiterführender Ausbildung bis hin zum Associate Pranic Healer für sich prüfen.

Wichtig ist die charakterliche Zuverlässigkeit und verantwortungsbewusstes Handeln.

Richtlinien für die Prana-Anwendung:

Prana-Heilung soll die herkömmliche, allopathische Medizin nicht ersetzen, sondern ergänzen. Bei schwerer Krankheit oder Fortbestehen der Symptome
sollten sofort ein Arzt und ein zertifizierter Prana-Anwender hinzugezogen werden.
Prana-Anwender sind keine Ärzte oder Heilpraktiker, aber Ärzte und Heilpraktiker können Prana-Anwender sein.

Prana-Anwender
- stellen keine medizinischen Diagnosen
- verschreiben keine Medikamente und /oder medizinische Behandlungen
- mischen sich nicht in die medizinische Behandlung oder Medikamenteneinnahme ein
- geben keine Heilversprechen ab

 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Kontakt
Ellen Weeder


Gewandmeisterin
zertifizierte Prana-Anwenderin und Prana-Lehrerin nach Choa Kok Sui

Yoga-Lehrerin für Sri Sai Prana Yoga

Rhönstraße 1A

97705 Burkardroth

Tel.: 09734-9348224

Fax: 09734-9348223



e-mail:
atelier@ellenweeder.de

prana@ellenweeder.de

yoga@ellenweeder.de



Impressum

Gemäß §28 Bdsg widerspreche ich jeder kommerziellen Verwendung und Weitergabe meiner Daten.

Grafikdesign und Programmierung:

Tom Müller, www.estudiodesign.de

Verantwortungsbereich:
Das Impressum gilt nur für die Internetpräsenz unter der Adresse: www.ellenweeder.de
Abgrenzung:
Die Web-Präsenz ist Teil des www und dementsprechend mit fremden, sich jederzeit wandeln könnenden Web-Sites verknüpft,

die folglich auch nicht diesem Verantwortungsbereich unterliegen und für die nachfolgende Informationen nicht gelten. Dass Links weder

gegen die guten Sitten noch Gesetze verstossen, wurde geprüft bevor sie hier aufgenommen wurden. Solche Links, die zu fremden

Web-Projekten führen, erkennen Sie an einem Schriftsymbol und/oder Bildsymbol sowie dem Öffnen eines neuen Browserfensters.
Diensteanbieter:
(im Sinne des TDG, sowie verantwortlich im Sinne des MDSTV): Ellen Weeder

Verantwortliche Ansprechperson: Ellen Weeder Anschrift: Rhönstraße 1A, 97705 Burkardroth.

Elektronische Postadresse: atelier@ellenweeder.de

Schnelle elektronische und unmittelbare Kommunikation: Tel.: 09734-9348224
Zweck dieses Web-Projektes:
Selbstdarstellung des genannten Diensteanbieters und seiner Dienstleistungen. Die journalistisch-redaktionelle Verantwortung liegt bei:

Ellen Weeder, Rhönstraße 1A, 97705 Burkardroth.
Urheberrechtsschutz und Nutzung:
Die dargestellten Bildinhalte unterliegen den Urheberrechten von Ellen Weeder. Der Urheber räumt Ihnen ganz konkret das Nutzungsrecht ein,

sich eine private Kopie für persönliche Zwecke anzufertigen. Nicht berechtigt sind Sie dagegen, die Materialien zu verändern und/oder weiterzugeben

oder gar selbst zu veröffentlichen. Wenn nicht ausdrücklich anders vermerkt, liegen die Urheberrechte für Texte bei Ellen Weeder.
Datenschutz:
Personenbezogene Daten werden nur mit Ihrem Wissen und Ihrer Einwilligung erhoben.

Auf Antrag erhalten Sie unentgeltlich Auskunft zu den über Sie gespeicherten personenbezogenen Daten. Wenden Sie sich dazu bitte an:

Ellen Weeder, atelier@ellenweeder.de
Haftungsausschluss:
Die Inhalte dieses Webprojektes wurden sorgfältig geprüft und nach bestem Wissen erstellt. Aber für die hier dargebotenen Informationen

wird kein Anspruch auf Vollständigkeit, Aktualität, Qualität und Richtigkeit erhoben. Es kann keine Verantwortung für Schäden übernommen werden,

die durch das Vertrauen auf die Inhalte dieser Website oder deren Gebrauch entstehen.
Schutzrechtsverletzung:
Falls Sie vermuten, dass von dieser Website aus eines Ihrer Schutzrechte verletzt wird, teilen Sie das bitte umgehend per elektronischer Post mit,

damit zügig Abhilfe geschafft werden kann.
Bitte nehmen Sie zur Kenntnis: Die zeitaufwändigere Einschaltung eines Anwaltes zur für den Diensteanbieter kostenpflichtigen Abmahnung

entspricht nicht dessen wirklichen oder mutmaßlichen Willen.



© 2015 Ellen Weeder